Historie

Historie 2017-05-05T12:16:50+00:00

Meilensteine der Steiner-Historie

Vor bald 60 Jahren nahm Helene Steiner, damals als Hausfrau, den Handel mit Laborartikeln auf. Den entscheidenden Tipp dazu hatte sie von ihrem Mann Heinrich Steiner, der als Laborant in einem Siegerländer Unternehmen arbeitete und die Marktlücke früh erkannt hatte, bekommen. Nicht zuletzt durch den großen Einsatz der Gründerin entwickelte sich das noch junge Unternehmen schnell positiv. Heute liefert Steiner Chemie tagtäglich rund 30 t Chemikalien im Umkreis von 100 km an einen festen gewerblichen Kundenstamm aus. An die metallverarbeitende Industrie gehen vor allem Chemikalien für die Oberflächen- (Entfettung und Reinigung von Metallen) und die Abwasserbehandlung. Wichtige Kunden finden sich auch in der Nahrungsmittelindustrie: Brauereien und Süßwarenhersteller wie beispielsweise Ferrero beliefert Steiner mit Reinigungsmitteln und Produkten zur Qualitätskontrolle.

Insgesamt rund 100 technische Chemikalien werden von der Firma Steiner lagermäßig vorgehalten. Noch viel mehr Produkte sind im Bereich Laborbedarf katalogmäßig gelistet. Nach Angaben von Regina Steiner sind seit 1991 insgesamt rund 147.000 verschiedene Artikel in beiden Bereichen „bewegt“ worden.

 

1959 Der erste Mitarbeiter Ulrich Killer wird eingestellt

1961 Eigenes Büro in der Talsbachstraße 14a in Siegen-Eiserfeld

1963 Helene Steiner erwirbt ein Lagergebäude und errichtet u. a. Tanks für Flüssigchemikalien an der Eiserntalstraße 190 in Siegen-Eiserfeld.

1970 Klaus-Dieter Steiner, Sohn der Firmengründerin, tritt in das Unternehmen ein und kümmert sich vor allem um den Außendienst.

1984 Das Unternehmen wächst und braucht mehr Platz. Die heutigen Büroräume in der Talsbachstr. 14 a werden errichtet und bezogen.

1986 Ein eigenes Lager für Laborbedarf an der Eiserntalstraße 214 wird bezogen.

1990 Die Tochter der Firmengründerin, Regina Steiner, wird Mit-Geschäftsführerin.

1992 Frau Steiner erwirbt das Iserlohner Unternehmen Kopera GmbH – Chemie und Labortechnik.

2002 Nach dem Tod der Firmengründerin wird Regina Steiner alleinige Geschäftsführerin.