Abwasserbehandlung

Startseite/Produkte/Abwasserbehandlung
Abwasserbehandlung2020-08-17T09:19:43+02:00

Abwasserbehandlung

Abwasserbehandlung – zuverlässig und kosteneffizient

Industrielle Abwässer sind mit unterschiedlichsten Stoffen verunreinigt. Eine professionelle Abwasseraufbereitung entlastet nicht nur Gewässer, sondern birgt zudem Potenziale zur Kostenersparnis. Im Bereich der Abwasserbehandlung hat Steiner Chemie langjährige Erfahrungen. Dementsprechend verfügen unsere Experten über das Know-how, um Sie gezielt zur bestmöglichen Lösung für die Anforderungen Ihres Unternehmens zu beraten. Unabhängig von der Branche, in der Ihr Unternehmen tätig ist, erhalten Sie bei uns die für Ihren Einsatzzweck benötigten chemischen Produkte zur Abwasserreinigung – vom Fällungsmittel über Flockungsmittel bis hin zu Polymeren zur Bindung kleiner Partikel im Wasser.

Wo ist chemische Abwasserbehandlung notwendig?

In nahezu allen industriellen Branchen kommt es im Rahmen des Produktionsprozesses zu Wasserverunreinigungen. In der Lebensmittelindustrie etwa entsteht Abwasser mit hohen CSB-Werten (Summenparameter zur Quantifizierung der Belastung von Abwasser mit organischen Stoffen) und / oder einem hohen Anteil an lipophilen Stoffen (beispielsweise in Molkereien oder der Backwaren- und Süßigkeitenindustrie), während Abwasser in der Metallindustrie häufig mit Kühl- und Schmierstoffen verunreinigt sind. In der Farben- und Lackindustrie entstehen pigmenthaltige Abwässer, bei der Papierherstellung zeichnen sich Abwässer vor allem durch eine hohe organische Belastung aus. In Industriezweigen wie der galvanischen Industrie, der Holz verarbeitenden Industrie oder der Kosmetikherstellung entstehen wiederum andere Arten der Wasserbelastung.

Abwasserbehandlung mit Hilfe chemischer Mittel wird somit in zahlreichen Branchen benötigt, jedoch gibt es keine Standardlösung für Abwasserbelastungen. Vielmehr müssen unterschiedliche Arten von Abwässern mit verschiedenen Mitteln behandelt werden. Unsere Experten wissen, welche Lösung die richtige für Ihre industriellen Abwässer ist.

Chemische Mittel zur Abwasserbehandlung

Je nach Verunreinigung von Abwässern werden unterschiedliche chemische Mittel zur Abwasserbehandlung eingesetzt. Bei Steiner Chemie finden Sie das passende Produkt für nahezu jeden Einsatzbereich – unabhängig davon, in welchem Industriezweig Sie tätig sind.

Abwasserbehandlung mit Flockungsmitteln

Flockungsmittel nutzt man zur Zusammenlagerung kleinster, kolloider (fein verteilter) Partikel in Flüssigkeiten. Sie finden beispielsweise in Kläranlagen zur Abwasserreinigung, bei der Trinkwasseraufbereitung, in Schwimmbädern, in der Papierproduktion und anderen industriellen Prozessen Anwendung. Mit Hilfe des Flockungsmittel entstehen Flocken, die anschließend aus dem Abwasser entfernt werden können.

Bei Flockungsmitteln unterscheidet man zwischen 

  • Polyaluminiumchlorid-Lösungen
  • anionische Flockungsmittel
  • kationische Flockungsmittel
  • mineralische Flockungsmittel
  • hochmolare polymere Amine

Fällungsmittel zum Ausfällen von in Wasser gelösten Substanzen

Im Gegensatz zur Abwasserbehandlung mit Flockungsmitteln entstehen bei der Verwendung von Fällungsmitteln keine Flocken. Stattdessen werden die gelösten Partikel in ungelöste überführt (Komplexieren z.B. von Schwermetallionen) und können meist anschließend mechanisch aus dem Wasser entfernt werden. So können auch strengste Abwasser-Vorschriften unter schwierigen Bedingungen – etwa beim Beizen von Metallen – sicher eingehalten werden.

Abwasserreinigung mit Polymeren

Neben Flockungs- und Fällungsmitteln werden auch Polymere zur Abwasserbehandlung verwendet. Hierbei handelt es sich um organische Makromoleküle, die zur Fest-Flüssig-Trennung eingesetzt werden. Kleine Partikel werden dabei gebunden und zu größeren Flocken zusammengefügt, so dass sie anschließend abgeschieden werden können. Anwendungsbereiche für polymere Flockungsmittel sind beispielsweise kommunale oder industrielle Abwasser- und Schlammbehandlung. Polymere werden auch in Zusammenhang mit der Beseitigung von Mikroverunreinigungen im Klärwerk (wie gelöste hormonaktive Substanzen (EDC) oder giftiges Blei) verwendet.

Produkte für die Abwasserbehandlung

Unser Service für Ihre Abwasserbehandlung

Wir bieten nicht nur die für die Wasseraufbereitung nötigen chemischen Produkte, sondern auch Dienstleistungen rund um die Abwasserbehandlung an.

Sofortkontakt zum Thema Abwasserbehandlung

Dr. Taghi Hajgholipour
Dr. Taghi HajgholipourBeratung, Entsorgung, Abwasser, Außendienst Nord
+49 171 7500415
aussendienst [at] steiner-chemie.de

Artikel zum Thema Abwasserbehandlung

2709.2018

Das Aqualytic®-Methodenhandbuch

Das Aqualytic®-Methodenhandbuch beinhaltet alles, was Sie zur photometrischen Analyse von Wasser benötigen. Alle aktuell 161 Testmethoden, die passenden Geräte, Reagenzien, Bestellnummern, notwendiges Zubehör, Querempfindlichkeiten, Literaturverweise und noch viel mehr: Die 900 wahlweise gedruckten oder digitalen Seiten des neuen Aqualytic®-Methodenhandbuchs sind in derzeit zwei Sprachen mehr als eine wertvolle [...]

1604.2018

Sauerstoffmessgerät SD Oxi 400 L – Jetzt Preisvorteil sichern

Das Sauerstoffmessgerät SD 400 Oxi L ermöglicht die Messung von gelöstem Sauerstoff auf fortgeschrittenem Level. Die Bestimmung von gelöstem Sauerstoff in Wasser basiert auf der optischen Lumineszenztechnologie. Durch schnelles Ansprechverhalten und die anwenderfreundliche Messung, kombiniert mit hoher Genauigkeit bietet diese Technologie konkrete Vorteile für den [...]

2811.2017

Testkits zum Schutz vor Legionellen (nicht zum Nachweis!)

Steiner Chemie hat Legionellen-Testkits der Marke Lovibond® ins Produktsortiment aufgenommen. Legionellen können die sogenannte Legionärskrankheit, eine mitunter tödlich verlaufende Form der Lungenentzündung, auslösen. Sie werden vor allem über das Trinkwassersystem aufgenommen, etwa durch Einatmen des Aerosols. Weltweit gibt es Richtlinien zur Bekämpfung von Legionellen. Wöchentliche und [...]

2807.2011

Anlagenreinigung

Warum eine Anlagenreinigung? Vorbehandlungsanlagen sollten mindestens einmal jährlich einer chemischen Anlagenreinigung unterzogen werden, damit prozessbedingte Inkrustierungen, gerade bei salzhaltigen, mild alkalischen und stark alkalischen Bädern sowie von Phosphatierungsmitteln abgelöst werden. Auslöser für die Inkrustierungen sind hauptsächlich Reaktionsprodukte aus der Reinigung der Oberfläche und Kalk. Inkrustierungen beeinflussen stark die Wärmetauscher und [...]

1604.2009

Versorgung Eisen(III)-chlorid-Lösung

Es gibt massive Versorgungsschwierigkeiten bei der Eisen(II)- und Eisen(III)-chlorid-Lösung. Es werden immer mehr Kläranlagen auf Eisen(III) umstellen, da Eisen(II) so gut wie vom Markt ist. Die Produktion läuft zur Zeit gar nicht bzw. stark eingeschränkt. Hintergrund ist der Stahlbereich. Es fällt momentan keine Beize an, die wiederum in Verbindung mit [...]